» » Wasserübungen für Senioren

Wasserübungen für Senioren

eingetragen in: Swimmingpool | 0

Sport im Wasser kann für jeden eine sehr gesunde Aktivität sein, aber Senioren scheinen vor allem von Wasser zu profitieren. Das Wasser hilft dabei, ein schlechtes Gleichgewicht auszugleichen und lindert schmerzhafte Gelenke. Wasserübungen können auch den Stoffwechsel ankurbeln. Hier sind sieben tolle Wasserübungen für Senioren.

Denken Sie immer daran, sich immer mit Ihrem Arzt zu erkundigen, bevor Sie ein Trainingsprogramm beginnen.

1. Schwimmrunden

Manchmal vergessen wir die einfache Herangehensweise – nur Schwimmen ist eine hervorragende Übung. Es erhöht Ihre Herzfrequenz und wirkt sich nicht auf Ihre Gelenke aus. Selbst wenn Sie nicht viele ausgefallene Schläge kennen, ist es eine gute Übung, wenn Sie sich regelmäßig 30 Minuten lang regelmäßig im Wasser bewegen. Dein ganzer Körper ist involviert!

2. Aerobic

Wasseraerobic ist eine wunderbare Möglichkeit für Senioren, sich aerob zu bewegen, ohne zu befürchten, dass die Gelenke zu stark herunterfallen oder herunterfallen. Wenn Sie an einem Wasseraerobic-Kurs teilnehmen, müssen Sie sich keine Gedanken darüber machen, wie Sie sich Übungen machen. Folge einfach dem Lehrer. Der Unterricht hat auch den zusätzlichen Nutzen von sozialer Zeit.

3. Tritte

Mit einem Kickboard oder Halten an der Seite des Pools können Sie Flattertritte ausführen. Wenn Sie ein Kickboard verwenden, können Sie Runden absolvieren und Ihren Fortschritt messen.

4. Wasser rütteln

Joggen im Wasser erhöht die Widerstandsfähigkeit und entlastet die Gelenke. Je tiefer das Wasser, desto mehr Kalorien verbrennen Sie, sagen Quellen. Joggen Sie einfach so im Wasser wie an Land, aber es wird sich ganz anders anfühlen. Manche Leute tragen gerne einen Schwimmgürtel, wenn sie joggen.

5. Kniebeugen

Kniebeugen im Wasser sind vor allem für diejenigen hilfreich, die Probleme mit der Gelenksbelastung an Land haben. Es funktioniert am besten in Wasser, das bis zur Brust reicht. Legen Sie Ihre Hände an die Seite des Beckens und hocken Sie Ihre Füße schulterbreit auseinander. Das Wasser wird bis zum Hals reichen. Dann wieder aufstehen und bis zu 40 Mal wiederholen.

6. Gewicht schieben / ziehen

Die Verwendung von Gewichten im Wasser ist eine weitere Option, die Sie Ihrem Wasserübungsprogramm hinzufügen können. Halten Sie wasserdichte Hanteln in jeder Hand. Drücken Sie die rechte Hantel nach vorne in das Wasser, während Sie die linke zurückziehen, und umgekehrt. Wiederholen Sie bis zu 40 Sätze. Wenn Sie möchten, fügen Sie der Übung Ihre Beine hinzu und treten Sie mit dem entsprechenden Bein nach vorne, wenn Sie den Arm nach vorne drücken.

7. Stehen Sie auf Tip-Toe

Bei Arthritis oder anderen Gelenkproblemen kann diese Übung dazu beitragen, die Muskeln im Unterschenkel aufzubauen und zu straffen. Stehend in brusttiefem Wasser, halte dich an die Seite des Beckens und stehe auf deinen Zehen und wieder runter. 30 oder 40 mal wiederholen. Es ist genau so, als würde man an Land auf Zehenspitzen stehen, aber mit weniger Gewicht für die Gelenke.

Senioren können viel von Wassergymnastik profitieren. Wenn Sie Fragen und Bedenken haben, wenden Sie sich an einen Trainer oder Ausbilder in Ihrem örtlichen YMCA oder Fitnessstudio. Und natürlich sollten Sie sich von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin vor dem Start das Okay besorgen.

Letztes Update am 25. April 2019 0:05